Wetterwarnungen für Deutschland

wetter.com - vor 15 Minuten 37 Sekunden
Wetterwarnungen für Deutschland.

Allgemeine Wetterlage

wetter.com - vor 15 Minuten 37 Sekunden
Heute Nacht und in der Früh schneit es im Nordwesten weiter, im Westen und in der Mitte gibt es einzelne Schauer, die oberhalb von etwa 300 bis 400 m wieder zunehmend als Schnee fallen. Im Südosten fällt Regen, der an den Alpen und im Bayerwald bis auf etwa 500 m wieder zunehmend in Schnee übergeht. Die Frühwerte liegen zwischen +4 und -1 Grad, vor allem im Bergland und im Nordwesten ist es oft glatt. Auf den Berggipfeln gibt es noch Sturmböen, mit Kaltfrontpassage kann es auch im Westen und in der Mitte vorübergehend stürmische Böen aus West geben. Am Dienstag scheint am ehesten im Südwesten und in der Lausitz ab und zu die Sonne, später auch im Nordseeumfeld. Sonst bleibt es meist stark bewölkt. An den Alpen schneit es zeitweise. Im Norden fällt schauerartiger Niederschlag, meist als Schneeregen oder Graupel, vereinzelt ist auch ein kurzes Gewitter dabei. Auch in den mittleren Landesteilen gibt es einzelne Schauer, ab etwa 400 m überwiegend als Schnee. Abends klingen die Niederschläge allgemein ab. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 und 8 Grad, im Bergland um 0 Grad. Der westliche Wind weht mäßig, in der Mitte und im Osten gibt es starke bis stürmische Böen, auf den Bergen Sturmböen. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es vielerorts trocken und auch an den Alpen hört es allmählich auf zu schneien. Vor allem im Süden klart der Himmel auch mal auf, während im Nordwesten später wieder dichtere Wolken aufziehen. Die Tiefstwerte liegen zwischen +1 Grad im Nordwesten und unter -5 Grad bei Aufklaren örtlich im Süden. Streckenweise besteht Glättegefahr durch überfrierende Nässe. Der Südwestwind weht schwach bis mäßig, auf den Inseln und im höheren Bergland mit stürmischen Böen.

Wetter-Überblick Deutschland für den 12.12.2017

wetter.com - vor 15 Minuten 37 Sekunden
Norden: leichter Schneefall 0 °C/1 °C
Westen: bedeckt 1 °C/4 °C
Süden: bedeckt 1 °C/4 °C
Osten: bedeckt 2 °C/7 °C

Österreichwetter

wetter.com - vor 15 Minuten 37 Sekunden
Heute gibt es vorübergehend auch mal etwas Sonnenschein, in weiten Teilen des Landes dominieren aber die Wolken. Dazu gibt es häufig Niederschläge, wobei der Schwerpunkt der Niederschläge im Bergland sowie im Süden liegt. Die Schneefallgrenze sinkt von Westen her wieder auf 600 bis 1200 Meter Seehöhe. Anfangs gibt es noch teils stürmischen Südwind, der tagsüber aber auf West dreht. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 und 10, im Burgenland noch bis zu 12 Grad. In 2000 Meter kühlt es auf von Westen her auf minus 1 bis minus 9 Grad ab.

Schweizwetter

wetter.com - vor 15 Minuten 37 Sekunden
Heute fällt besonders entlang der Alpen Niederschlag bei einer Schneefallgrenze zwischen 700 und 1000 Meter, die am Abend ins Flachland sinkt. Im Nordwesten ist es wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern, aber auch sonnigen Abschnitten. Die Höchstwerte liegen zwischen 1 Grad im Jura und 7 Grad bei Basel sowie bei Genf. Die Temperatur auf 2000 Metern liegt bei minus 6 Grad. In den Bergen weht dazu mäßiger, in Kammlagen noch starker Südwestwind.

Weitere Unwetter wüten in Deutschland

wetter-center.de - vor 27 Minuten 19 Sekunden
(news.ch) Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand.

Vier Tote bei schweren Unwettern in Süddeutschland

wetter-center.de - vor 27 Minuten 19 Sekunden
(news.ch) Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie waren in einen Kanalschacht gesogen worden.

Klimawandel: Stadtbäume wachsen schneller

wetter-center.de - vor 27 Minuten 19 Sekunden
(scienceticker.info) Bäume in Metropolen wachsen seit rund fünfzig Jahren schneller als Bäume in ländlicher Umgebung. Dies belegt eine Studie zum Einfluss des städtischen Wärmeinseleffektes auf das Baumwachstum. Ein internationales Forscherteam zeigte zugleich, dass das Wachstum der Stadtbäume schon seit Längerem sich verändernden Klimabedingungen ausgesetzt ist. Lesen Sie weiter bei Scienceticker Umwelt.

Plastikmüll kommt über Flüsse ins Meer

wetter-center.de - vor 27 Minuten 19 Sekunden
(scienceticker.info) Im Wasser fast aller Meere und Flüsse finden sich kleine Plastikpartikel. Die jährlichen Einträge sind enorm, und Plastik verwittert nur sehr langsam. Umweltforscher konnten jetzt zeigen, dass diese Art von Müll vor allem über große Flüsse ? besonders in Asien und Afrika ? ins Meer eingetragen wird. Lesen Sie weiter bei Scienceticker Umwelt.

Produktive Gletscher: Bakterien liefern Kohlenstoff

wetter-center.de - vor 27 Minuten 19 Sekunden
(scienceticker.info) Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass Mikroorganismen auf Gletschern hauptsächlich von sehr altem Kohlenstoff leben, der schon zur Zeit der Gletscherbildung dort abgelagert wurde. Neue Untersuchungen in der Antarktis zeigen jetzt, dass ein großer Teil des organischen Kohlenstoffs stattdessen von photosynthetischen Bakterien stammt. Die Bakterien leben im Eis und werden aktiv, sobald es schmilzt. […]

Kurzes frühwinterliches Szenario

wetter-center.de - vor 27 Minuten 20 Sekunden
(Wetter24.de) Mancherorts starten die Skigebiete an diesem Wochenende in die neue Saison. Und passend dazu hat sich eine frühwinterliche Wetterlage eingestellt.

Nach Schnee bald schon wieder milder

wetter-center.de - vor 27 Minuten 20 Sekunden
(Wetter24.de) Nach einem doch vielerorts eher winterlichen 2. Adventswochenende kommt bereits wieder mildere Luft heran ...

Aktive Tropenstürme

wetter-center.de - 10. Dezember 2017 - 5:59
(Wunderground.com) Derzeit sind in den Tropen diese Systeme aktiv: Zyklon Four über dem nördlichen Indischen Ozean mit Windgeschwindigkeiten bis 64 km/h, Zyklon Four über dem nördlichen Indischen Ozean mit Windgeschwindigkeiten bis 64 km/h.

„So sieht es aus, wenn man verhungert“

spiegel.de/thema/klimawandel/ - 9. Dezember 2017 - 14:44
Ein Video aus der Arktis zeigt drastisch die Folgen des Klimawandels für Eisbären: Ein junges Tier schleppt sich abgemagert durch die Landschaft. Vermutlich waren es seine letzten Stunden, schreibt der Fotograf.

Ostsee-Sonne, Skandinavien sei Dank!

wetter-center.de - 9. Dezember 2017 - 12:04
(Wetter24.de) In ganz Deutschland startete die Woche grau. In ganz Deutschland? Nein! Vor allem an der Ostsee gab es reichlich Sonne - wie das mit Skandinavien zusammenhängt:

Milderung nur von kurzer Dauer

wetter-center.de - 8. Dezember 2017 - 14:04
(Wetter24.de) Kaum war der Schnee im Norden da, ist er auch schon wieder weg. Doch die nun einsetzende Milderung ist nur von kurzer Dauer ...

Wintergeschichten

wetter-center.de - 5. Dezember 2017 - 14:04
(Wetter24.de) Schon gewusst? Der Winter fängt in Deutschland dreimal an. Heute sehen wir uns ein paar Fakten zum Winter und zum Dezember an.

Schnee auf dem Weg! Oder Regen?

wetter-center.de - 4. Dezember 2017 - 13:34
(Wetter24.de) Ein Tiefausläufer erreicht uns zum 1. Advent. Ob und wo dabei Schnee fällt, ist von vielen Faktoren abhängig. Wir schauen genauer hin:

Deutscher Klimaforscher fordert, Braunkohlekraftwerke sofort abzuschalten

spiegel.de/thema/klimawandel/ - 3. Dezember 2017 - 22:08
Lässt sich die Erderwärmung noch begrenzen? Nur, wenn wirklich etwas passiert, warnt der bekannte Klimaforscher Mojib Latif. Er setzt auf technologischen Wandel - und wirft der Politik Versagen vor.

Google Werbung

Sponsoren Werbung

Stationen nach Kontinenten

Bitte wählen Sie ein Stichwort aus.

Geographische Lage

Stichwort Suche

Finde uns auf Facebook!

Benutzeranmeldung

Unsere Empfehlungen:

 

Conrad Electronic

 

weatherBoxx - der Wetterdatenserver