Wetterwarnungen für Deutschland

wetter.com - vor 1 Stunde 9 Minuten
Wetterwarnungen für Deutschland.

Allgemeine Wetterlage

wetter.com - vor 1 Stunde 9 Minuten
In der Nacht zum Donnerstag klingen letzte Schauer und Gewitter im Südwesten ab. Dann ist es allgemein verbreitet gering bewölkt und trocken. Im Westen ziehen später dichtere Wolken auf. Örtlich kann sich Nebel bilden. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 17 und 11 Grad. Am Donnerstag ist es im Osten und Süden noch länger freundlich. Ansonsten verdichtet sich die Bewölkung und ab dem Mittag kommen im Nordwesten schauerartig verstärkte, teils gewittrige Regenfälle auf. Diese greifen im Tagesverlauf ostwärts aus und erreichen zum Abend auch die Mitte und den Osten des Landes, im Süden bleibt es bis auf vereinzelte Schauer und Gewitter, speziell an den Alpen, trocken. Die Temperaturen steigen im Süden und Osten auf sommerliche Werte zwischen 25 und 30 Grad, im Nordwesten werden 20 bis 25 Grad erwartet. Der Wind weht zunächst meist schwach aus Süd bis Südost und dreht im Tagesverlauf auf West. Dabei frischt er vor allem im Bergland und an der Nordsee stark böig auf. In der Nacht zum Freitag ziehen die Regenfälle nach Osten ab. Dann kommt es im Norden und der Mitte nur noch vereinzelt zu schauerartigen Regenfällen, bevor zum Morgen im Westen neuer Regen einsetzt. Weiter südlich ist es teils aufgelockert und meist niederschlagsfrei, vor allem dort kann sich Nebel bilden. Die Temperaturen sinken auf Minima zwischen 18 und 13 Grad.

Wetter-Überblick Deutschland für den 17.08.2017

wetter.com - vor 1 Stunde 9 Minuten
Norden: mäßiger Regen 15 °C/25 °C
Westen: bedeckt 18 °C/23 °C
Süden: leicht bewölkt 16 °C/28 °C
Osten: sonnig 16 °C/27 °C

Österreichwetter

wetter.com - vor 1 Stunde 9 Minuten
Der Tag heute startet gebietsweise noch mit ein paar dichteren Wolkenfeldern über den Alpen. Diese lösen sich aber schnell auf und dann scheint über weite Strecken des Tages in ganz Österreich die Sonne. Zum Nachmittag und Abend können sich über den Bergen Vorarlbergs und Tirols lokal Schauer und Gewitter entwickeln, die örtlich auch kräftiger sind. Insgesamt wird es überall wieder wärmer: Die Höchstwerte liegen zwischen 25 und 32 Grad.

Schweizwetter

wetter.com - vor 1 Stunde 9 Minuten
Heute setzt sich zunächst verbreitet die Sonne in der Schweiz durch. Im Tagesverlauf bilden sich aber besonders über den Bergen ein paar dickere Quellwolken, abends sind lokal auch Schauer und Gewitter möglich. Vielerorts bleibt es aber trocken und mit auf Süd drehendem Wind wird erneut wärmer. Die Höchstwerte liegen zwischen 25 und 31 Grad.

Aktive Tropenstürme

wetter-center.de - vor 1 Stunde 19 Minuten
(Wunderground.com) Derzeit sind in den Tropen diese Systeme aktiv: Hurrikan Gert über dem nördlichen Atlantik mit Windgeschwindigkeiten bis 156 km/h (Sturm der Kategorie 2), , , Tropensturm Banyan über dem Westpazifik mit Windgeschwindigkeiten bis 111 km/h.

Produktive Gletscher: Bakterien liefern Kohlenstoff

wetter-center.de - vor 1 Stunde 19 Minuten
(scienceticker.info) Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass Mikroorganismen auf Gletschern hauptsächlich von sehr altem Kohlenstoff leben, der schon zur Zeit der Gletscherbildung dort abgelagert wurde. Neue Untersuchungen in der Antarktis zeigen jetzt, dass ein großer Teil des organischen Kohlenstoffs stattdessen von photosynthetischen Bakterien stammt. Die Bakterien leben im Eis und werden aktiv, sobald es schmilzt. […]

Langstreckenflieger: Mikroben kommen im Wüstensand nach Europa

wetter-center.de - vor 1 Stunde 19 Minuten
(scienceticker.info) Winde transportieren jährlich 600 bis 700 Tonnen Staub aus nordafrikanischen Wüsten in andere Regionen der Welt. In den Wolken können Mikroorganismen, oft auf Partikeln sitzend, sehr weite Strecken zurücklegen. Wissenschaftler haben nun komplette mikrobielle Gemeinschaften im Eis der Dolomiten gefunden.

Früher Homo sapiens mochte keine Wälder

wetter-center.de - vor 1 Stunde 19 Minuten
(scienceticker.info) Als der Homo sapiens sich von Afrika aus nach Norden ausbreitete, stoppte er zunächst im östlichen Mittelmeergebiet. Dafür waren vermutlich nicht ausgedehnte Wüsten verantwortlich, sondern Urwälder.

Weitere Unwetter wüten in Deutschland

wetter-center.de - vor 1 Stunde 19 Minuten
(news.ch) Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand.

Vier Tote bei schweren Unwettern in Süddeutschland

wetter-center.de - vor 1 Stunde 19 Minuten
(news.ch) Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie waren in einen Kanalschacht gesogen worden.

Unwetterrückblick

wetter-center.de - vor 1 Stunde 19 Minuten
(Wetter24.de) In feucht-heißer Luft entluden sich am Dienstag und in der Nacht zum Mittwoch teils kräftige Schauer und Gewitter über Deutschland.

Halbmonats-Rückblick

wetter-center.de - vor 1 Stunde 19 Minuten
(Wetter24.de) Mit sonnigem Sommerwetter scheinen wir dieses Jahr ja nicht gerade reichlich beschenkt worden zu sein. Oder kommt uns das nur so vor?

Unbeständiger Sommer 2017

wetter-center.de - 16. August 2017 - 8:34
(Wetter24.de) Das Auf und Ab bei den Temperaturen setzt sich fort. Wir blicken auf den Sonntag zurück und sehen uns nachfolgend das Wochen-Wetter an.

Weltwetter-Übersicht

wetter-center.de - 15. August 2017 - 9:04
(Wetter24.de) Heute mit dem Blick auf die Witterung in Australien und den USA sowie mögliche Wetterereignisse in Europa.

Im Süden früher, im Norden später - Folge des Klimawandels: Der Hochwasser-Zyklus in Deutschland verschiebt sich

focus.de/wissen/wissenschaft/klima/ - 15. August 2017 - 7:20
Eine große europäische Studie hat die Zeitpunkte, an denen Jahreshochwasser einsetzen, analysiert – und eindeutige Entwicklungen festgestellt. Die Ergebnisse sind von großer Bedeutung für Hochwasserschutz und Landwirtschaft

Viel Regen in den letzten drei Tagen

wetter-center.de - 14. August 2017 - 9:34
(Wetter24.de) Tief HARTMUT hatte in den letzten Tagen hierzulande für ziemlich viel Regen gesorgt, wo kamen die höchsten Mengen zusammen?

Was bringt der Verzicht auf Auto, Reisen, Fleisch?

spiegel.de/thema/klimawandel/ - 13. August 2017 - 14:53
Jeder kann dazu beitragen, die Erderwärmung zu stoppen. Nur wie viel machen Fleisch- und Autoverzicht tatsächlich in der Treibhausgas-Bilanz aus? Probieren Sie es aus.

Wochenend mit Regenschirm?

wetter-center.de - 13. August 2017 - 10:04
(Wetter24.de) Mit unbeständigem und teils sehr nassem Wetter starten wir ins Wochenende.

Google Werbung

Sponsoren Werbung

Stationen nach Kontinenten

Bitte wählen Sie ein Stichwort aus.

Geographische Lage

Stichwort Suche

Finde uns auf Facebook!

Benutzeranmeldung

Unsere Empfehlungen:

 

Conrad Electronic

 

weatherBoxx - der Wetterdatenserver