Inhalt abgleichen SPIEGEL ONLINE
Nachrichten aus der Wissenschaft über Mensch und Technik, Natur und Weltall. Aktuelle Reportagen, Analysen, Interviews.
Aktualisiert: vor 59 Minuten 3 Sekunden

Permafrost-Schmelze bringt Gebäude ins Wanken

13. Dezember 2018 - 14:19
Durch die global steigenden Temperaturen taut immer häufiger der Permafrostboden in kalten Regionen. Die Folge: Gebäude sacken ab oder stürzen ein. Forscher haben nun Hochrisiko-Gebiete identifiziert.

Warum Russland sein Schweigen bricht

13. Dezember 2018 - 11:32
Vertreter Russlands sind bei Klimaverhandlungen kaum zu durchschauen. Auf der Uno-Tagung in Katowice sagte ein Russe nur sieben Worte - und löste eine schwere Krise aus.

Wer ist Klimasünder Nummer eins?

13. Dezember 2018 - 9:19
32 Länder sind für insgesamt 80 Prozent der globalen Emissionen verantwortlich. In manchen ist der Pro-Kopf-Ausstoß besonders hoch. Wer führt die schwarze Liste an?

Fluten in Nordeuropa, Dürren in Afrika

12. Dezember 2018 - 17:00
Mit den höheren Temperaturen auf der Erde nehmen Wetterextreme zu. Während Europa und die USA mit Überschwemmungen kämpfen, erleidet die Bevölkerung in Afrika laut einer Studie häufiger schwere Dürren.

„Zahlt Deutschland zu viel, Frau Ministerin?“

11. Dezember 2018 - 21:22
Auf der Welt-Klimakonferenz in Polen verspricht Deutschland hohe Zahlungen für den Klimafonds. Kauft sich die Bundesrepublik frei, weil eigene Ziele nicht erreicht wurden? Umweltministerin Svenja Schulze im Interview.

Deutschland nimmt mehr Geld mit Emissionshandel ein

10. Dezember 2018 - 11:17
Im vergangenen Jahr hat der deutsche Staat mit C02-Emissionsrechten doppelt so viel Geld eingenommen wie ein Jahr zuvor. Betreiber von Kohlekraftwerken könnten deshalb Probleme bekommen.

USA brüskieren Weltgemeinschaft - mit einem Wort

10. Dezember 2018 - 6:29
Die USA und drei weitere Staaten stürzen die Weltklimakonferenz in eine Krise - wegen eines Verbs im Protokoll. Wie stellt sich die Versammlung zum eigens für den Gipfel bestellten Klimareport?

Finanzkonzerne wollen Regierungen zu mehr Klimaschutz zwingen

9. Dezember 2018 - 22:30
Der CO2-Ausstoß steigt, obwohl die Staatengemeinschaft das Gegenteil gelobte. Nun fordern milliardenschwere Finanzkonzerne das Aus für Kohlekraftwerke und höhere Abgaben auf Treibhausgase - aus Eigennutz.

Trump sieht klimafeindliche Politik durch Pariser Proteste bestätigt

8. Dezember 2018 - 20:13
In Frankreich demonstrieren erneut die „Gelbwesten“. Für US-Präsident Trump ist der Auslöser für die Aufstände klar: Die Menschen wehrten sich demnach gegen den Klimaschutz und rufen: „Wir wollen Trump!“.

Die wahre Diesel-Lüge

6. Dezember 2018 - 16:58
Falsch aufgestellte Messgeräte, frei erfundene Grenzwerte: Je mehr man über den Kampf gegen Dieselabgase liest, desto verrückter wird es. Und jetzt auch noch das: Ausgerechnet die Abkehr vom Diesel fördert die Erderwärmung.

Neuseelands Armee erklärt Klimawandel offiziell zum Feind

6. Dezember 2018 - 11:31
Schützen statt schießen: Neuseelands Militär rechnet aufgrund der Erderwärmung damit, künftig häufiger zu Hilfseinsätzen gerufen zu werden. Als Konsequenz hat die Armee den Klimawandel zum Gegner erklärt.

Die verfluchte Kohle

5. Dezember 2018 - 20:40
Schlechte Nachrichten zur Uno-Klimakonferenz: Eine neue Datenauswertung kommt zu dem Schluss, dass die CO2-Emissionen wieder steigen. Regenerative Energien boomen - aber sie drängen Kohle oft nicht aus dem Markt.

Klima retten ohne drastische Verschuldung

4. Dezember 2018 - 20:38
Kann Deutschland zusätzliche Milliarden für den Klimaschutz ausgeben, ohne sich heillos zu verschulden? Ja, sagt eine Studie des Prognos-Instituts. Denn die Investitionen würden auch die Wirtschaftsleistung steigern.

„Erderwärmung - für viele eine Frage von Leben und Tod“

3. Dezember 2018 - 18:25
Der Klimagipfel in Polen ist offiziell eröffnet - mit einem eindringlichen Appell von Uno-Generalsekretär Antonio Guterres. Auch die Bundesregierung steht in der Kritik.

Worum es bei der Uno-Klimakonferenz in Katowice geht

3. Dezember 2018 - 10:58
Im polnischen Katowice diskutieren Forscher, Diplomaten und Politiker nun auf der wichtigsten Klimakonferenz der Welt. Worüber wird gestritten und verhandelt? Ein Überblick.

„Klimaschutz ist die Überlebensfrage der Menschheit“

3. Dezember 2018 - 7:15
Deutsche Politiker erhoffen sich von der Uno-Klimakonferenz in Katowice Fortschritte im Kampf gegen den Klimawandel. Die Weltbank sagt dafür nun 200 Milliarden Dollar zu - doppelt so viel wie bisher.

Es geht viel zu langsam - und das ist okay so

2. Dezember 2018 - 17:24
Im polnischen Katowice beginnt am Montag der Weltklimagipfel. Und obwohl Forscher in drastischen Worten zur Eile mahnen, laufen die Verhandlungen quälend langsam. Das müssen wir aushalten.

„Es muss teurer werden, Treibhausgase auszustoßen“

30. November 2018 - 12:30
Ottmar Edenhofer gilt als führender Klimaschutzexperte, Christoph M. Schmidt ist Vorsitzender der Wirtschaftsweisen. Gemeinsam haben sie einen Plan für eine rationalere Klimapolitik entwickelt. Hier erklären sie ihn.

Stationen nach Kontinenten

Bitte wählen Sie ein Stichwort aus.

Geographische Lage

Stichwort Suche

Benutzeranmeldung